Gesetzesentwurf zum dritten Geschlechtseintrag: Zweite und dritte Lesung am 13.12.2018

Am Donnerstag, 13.12.2018 findet um 15:40 Uhr die zweite und dritte Lesung des Bundestages zur Änderung der in das Personenstandsregister einzutragenden Geschlechtsangaben statt.  Diskutiert und abgestimmt wird über den entsprechenden Gesetzesentwurf (s. dieses PDF des Gesetzesentwurfs und Blogbeitrag vom 6. November 2018), außerdem über einen Antrag der LINKEN, der u.a. folgende Punkte fordert:

  1. Verbot von aufschiebbaren, nicht lebensnotwendigen Operationen an Kindern,  die das Ziel haben, eine “Geschechtseindeutigkeit” herzustellen
  2. Erweiterung des Personenstandsgesetzes (PStG) dahingehend, dass alle Personen den Personenstand “ohne gravierende Hürden frei wählen dürfen”, was das Transexuellengesetz (TSG) aufhebt
  3. Offenbarungsverbot, d.h. Zugriff auf den früheren Personenstand einer Person nur mit ihrer Vollmacht

Die Lesungen können unter diesem Link des deutschen Bundestages am Donnerstag live angeschaut werden.