Gesetzesentwurf des Innenministeriums abgelehnt

Laut Süddeutscher Zeitung vom 19.05.2018 habe die SPD den Gesetzesentwurf des Innenministeriums zum Dritten Geschlecht abgelehnt. Bundesjustizministerin Katarina Barley und Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Franziska Giffey kritisierten die Begrifflichkeit “anders” als herabsetzend und forderten eine einheitliche Regelung für inter- und transsexuelle Menschen. Genauere Informationen finden Sie hier. Wie das Urteil vom Bundesverfassungsgericht zur Dritten Option letztendlich umgesetzt wird, bleibt daher weiterhin spannend.